Gemeinsam Gutes tun:
Wohin soll meine Spende gehen?

Ich freue mich über die Unterstützung bei meiner Spendenaktion. 
Bis zum 11. Januar 2019 ist nun Zeit, sich für eines der beiden Projekte zu entscheiden: 
Welchem soll ich die mit dem Aktionscode verbundene Unterstützung in Höhe von 10 Euro zukommen lassen?

Herzlichen Dank fürs Mitmachen und frohe Weihnachten!
 

Suchen Sie sich bis zum 11. Januar 2019 Ihr Lieblingsprojekt aus, welches wir gemeinsam unterstützen wollen. Für Sie ist die Spende natürlich kostenlos. UKA spendet unabhängig vom gesammelten Betrag jedem Projekt eine Summe von mindestens 1.000 Euro.

Herzlichen Dank und frohe Weihnachten!

Wir freuen uns, dass Sie uns bei der Spendenaktion unterstützen!

 

Gemeinsam Gutes tun!

 

UKA-Weihnachtsaktion geht erfolgreich zu Ende

 

Wir freuen uns, dass Sie uns bei der Spendenaktion unterstützt haben!

Kirche auf Rädern

Um die Kirche zu den Menschen zu bringen, treten sie buchstäblich aufs Gas! Dreimal in der Woche touren ehrenamtliche Mitarbeiter nämlich mit einem mobilen Kirchenbau durch Mittelsachsen, um Suppe, warme Getränke und Gottes Wort an bedürftige Menschen weiterzugeben. 2014 kamen Gerry Dueck von der Heilsarmee und ich auf die Idee, einen VW-Crafter für diesen Zweck umzubauen. Im rustikalen, beheizten Andachtsraum mit Holzbänken haben bis zu zehn Besucher Platz. Auch eine Teeküche und Toilette gibt es an Bord. Nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Gerry Dueck 2017 wird das Projekt heute in seinem Sinne weitergeführt.

www.heilsarmee.de/kirche-auf-raedern

Aktiv für Menschenrechte

Das im Oktober 2007 gegründete „Menschenrechtszentrum Cottbus e.V.“ (MRZ) ist seit 2011 Eigentümer des ehemaligen Gefängnisses in der Bautzener Straße und ist Träger der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus mit der Dauerausstellung „Karierte Wolken – politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933–1989“.
Der Verein setzt sich die Aufklärung über die Rolle des Cottbuser Zentralgefängnisses, insbesondere während der Zeit der beiden deutschen Diktaturen, zum Ziel.
Das MRZ möchte einen Beitrag zur Versöhnung leisten und in Aufarbeitung der Unrechtsgeschichte an diesem Ort Verständnis und Hilfsbereitschaft für Menschen wecken, die in anderen Staaten dieser Welt politisch, rassisch oder religiös verfolgt werden.
Mit der Spende soll dieses Engagement unterstützt und der laufende Betrieb mitfinanziert werden. .

www.menschenrechtszentrum-cottbus.de